12 Pesto hat das Jahr im Jänner: Bohnenpesto

Hmmm. Eigentlich wollte ich dies schon im Jänner reinstellen und damit die Serie „12 Pesto hat das Jahr“ beginnen, habe es dann aber vergessen. Aber was solls. Nicht mehr ganz im Jänner…

Da es im Jänner kaum saisonales Gemüse gibt, gibt es für dieses Pesto nur Zutaten die im Winter gelagert werden. Dieses Pesto kann auch gut eingefroren werden.

    • Bohnenpesto
      • Dauer: 20 Minuten
      • Zutaten für 4 Portionen
        • Spaghetti oder andere Pasta
        • 1 kleine Dose Kidneybohnen oder zwei handvoll, über Nacht eingeweichte und dann gekochte Kidneybohnen
        • 1 Zwiebel
        • ½ TL Kümmel
        • 2 EL geschabten Parmesan
        • 1 Knoblauchzehe
        • Olivenöl
        • Salz
      • So geht’s:
        • Das Wasser für die Nudeln aufstellen.
        • Das Wasser in dem die Kidneybohnen eingelegt bzw. gekocht wurden wegleeren, und die Bohnen abtropfen lassen.
        • Den Zwiebel grob hacken.
        • 2 EL Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und sobald es warm ist, den Kümmel darin anrösten. Sobald der Kümmel seinen Geruch verbreitet, den Zwiebel dazugeben und die Hitze reduzieren. Die Zwiebel glasig schwitzen.
        • Inzwischen die Nudeln ins kochende, leicht gesalzene Wasser geben.
        • Nun die Bohnen, die Kümmel-Zwiebel Mischung, den Parmesan, die Knoblauchzehe und etwas Salz in ein hohes Gefäß geben. Dazu zuerst zwei EL Olivenöl geben.
        • Nun die Mischung pürieren. Wenn es nicht sämig wird, etwas mehr Öl dazu geben.
        • Die Nudeln abgießen und NICHT abschrecken. Das Pesto gleich auf die noch heißen Nudeln geben, etwas Parmesan darüberreiben und servieren.

        Bon Appetit!

Ich freue mich über jeden Kommentar, und verspreche jede Frage zu beantworten! / I am happy about every comment and promise that I will answer any questions!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s