21 Kinderbuch /Childhood Book

Please scroll down for the English version

Nachdem diese Blogeinträge niemand liest, außer mir, werde ich den Challenge in einen Wochenchallenge verwandeln, vor allem weil ich auch Lust habe, über etwas anderes zu schreiben. Ich könnte einen Buch-Donnerstag daraus machen…

Tag 21 – Lieblingsbuch aus der Kindheit

Richard Eder: Besuch im Mäusereich

Es ist die Geschichte von vier jungen Mäusen, die sehr unterschiedlichen waren, mutig, vorsichtig, draufgängerisch, tollpatschig und dei Dinge, die sie erleben. Die Zeichnungen sind sehr detailliert und so süß… Es ist leider vergriffen und wird nicht mehr gedruckt, was wirklich eine Schande ist.
Dieser Challenge hat mich wieder daran erinnert, und ich werde mir jetzt eine Second-Hand-Ausgabe besorgen. Vielleicht werde ich dann Bilder von den Zeichnungen zeigen können.

Since nobody but me is reading these posts, I decided to transform them into weekly challenges, mainly because I want to write about other things as well. Maybe I will make  Book-Thursday out of it.

Day 21 – Favorite book from your childhood

Richard Eder: A visit to mousecountry

I think this book is not available in English, and it is also out of print in German, both of which is a shame, because this has the cutest drawings in the world. It is about four mouse-siblings with very different characteristics and about their adventures.
This challenge reminded me of it, and I am now ordering one second hand, because I do not know where my childhood copy went. I will post some pictures of the drawings then.

20 Romantisches Buch/Romantic Book

Persuasion

Please scroll down for the English version

Tag 20 – Liebstes romantisches Buch

Ich war fast traurig, weil ich mein liebstes rein „romantisches“ Buch schon bei Tag 2 verwendet habe, aber dann dachte ich, dass es ja gar nicht mein liebstes romantisches Buch ist. Oder zumindest nicht mehr.

Dieser Platz wird jetzt eingenommen von

Jane Austens: Überredung.

Der berühmte Roman, in dem die arme Anne Eliot von ihren überheblichen Verwandten überredet wurde, den charmanten Captain Wentworth the Laufpass zu geben. Acht Jahre später ist sie immer noch Single, als er rein zufällig wieder in der Nachbarschaft ist. Er ist reicher, sie ist ärmer, und vor allem gescheiter… Ich liebe es wie Jane Austen schreibt, und subtile Gesten alles bedeuten, weil es keine großen, kitschigen, Hollywood-mäßgien Gesten gibt. Liebe wird eben meistens nicht von einem Soundtrack begleitet, mit Küssen sobald es regnet und anschließendem Feuerwerk.

Day 20 – Favorite romance book

I was almost sad, because I had already used up my favourite true „romance“ book on Day 2. But then I realised that this wasn’t my favourite anymore. This Place has been taken by:

Jane Austen’s: Persuasion.

In this famous novel, Anne Eliot breaks up with the charming Captain Wentworth, because she is persuaded to do so by her haughty relations. Eight years later she is still single, when he, by coincidence, is again in the neighbourhood. He is a lot richer, she is a lot poorer and a lot wiser… I love Jane Austen’s style of showing romance in small gestures, because real life does not have large, pompous, hollywoodesque gestures. Love does not usually come with a soundtrack, kisses as soon as it rains and all that followed by fireworks.

19 Beste Verfilmung / Best Adaptation

Please scroll down for the English version

Tag 19 – Lieblingsbuch, das verfilmt wurde

North & South nach Elizabeth Gaskell: North and South von 2004

Rein technisch kein Film, sondern eine Serie von von der genialen BBC, die ja immer die besten Literaturverfilmungen rausbringt.Ich habe das Buch geliebt und verschlungen, und dies ist eine von den wenigen Verfilmungen, die das Buch fast noch übertreffen. Es ist alles drin, was im Buch ist, bis zu den Akzenten (deshalb empfehle ich die Serie auf Englisch zu schauen), die Schauspieler sind großartig, die Bilder fantastisch und der Soundtrack allein schon hörenswert. Sogar mein Freund fand sie „gut“, was bei ihm schon ein großes Lob ist.

Day 19 – Favorite book turned into a movie

North & South after Elizabeth Gaskells: North and South from 2004

Not technically a movie, this is a series by the BBC, knows for making the best adpaptions. It is almost better than the book.
I absolutely loved the book, and this adaptation has everything, down to the accents, the actors are really good, the pictures fantastic and the soundtrack alone is worth listening to. Even by fiancè thought it was „good“, which is like a ravingly good review for him.

18 Enttäuschendes Buch/ Disappointing Book

816722

Please scroll down for the English version

Tag 18 – Ein Buch, das Dich enttäuscht hat

Paulo Coelho: Veronika beschließt zu sterben

Wenn Bücher einen enttäuschen, liegt es meistens daran, dass jemand einem gesagt hat, ein Buch sei unglaublich gut. Und in diesem Fall war es auch so. Eine gute Freundin hat mir das Buch geschenkt, und gesagt, es sei wundervoll und habe ihr Leben verändert. Mit so viel Erwartung konnte es ja nur enttäuschen. Ich weiß auch, dass viele Leser Paulo Coelho für ein Genie und einen Dichter halten, aber ich konnte das weder hier noch in Der Alchemist. Die Schreibstil war schön, aber die Weisheiten wurden mir ein bisschen zu nah an der Oberfläche präsentiert. Ich denke gerne selbst über die Moral der Geschichte nach, und treffe manchmal auch andere Entscheidungen als Mitleser.

Es war nicht das schlechteste Buch, dass ich jemals gelesen habe, aber es war irgendwie mau.

Day 18 – A book that disappointed you

Paulo Coelho: Veronika Decides to Die

If  books disappoint, it is usually because someone hyped them, telling you that they are incredibly good. And in this case it was no different. A good friend gave me this book and said it was wonderful and had changed her life. With so much anticipation it could only disappoint. I know that many readers think that Paulo Coelho is a genius and a poet, but I cannot see that , neither here nor in The Alchemist. The writing style was nice, but the bits of wisdom were too close to the surface. I like to think about the moral of the story after reading a book, and sometimes come to different conclusions than my fellow readers.

It was not the worst book I’ve ever read, but it was kind of meh.

17 Lieblingszitat/ Favourite Quote

Please scroll down for the English version

Day 17 – Liebstes Zitat aus Deinem Lieblingsbuch

Ich bin mir nicht sicher, ob nicht der Gr0ßteil der menschlichen Rasse hässlich war, und sogar unter jenen „Herren unter ihresgleichen“, den Briten, sind gedrungene Figuren, deformierte Nasenlöcher und trübe Haut keine Ausnahme. Und trotzdem haben wir viel familiäre Liebe unter uns. Ich habe einen Freund oder zwei, deren Geheimratsecken bestimmt nicht hübsch sind; und dennoch weiß ich mit Sicherheit, dass zärtliche Herzen für sie schlagen, und ihre Miniaturen- schmeichelnd, aber immer noch nicht lieblich – im Geheimen von mütterlichen Lippen geküsst werden. Ich habe schon viele ausgezeichnete Matronen gesehen, die wohl auch in ihren besten Tagen nicht als Schönheit durchgegangen wären, und trotzdem hatten sie ein Paket von gilbigen Liebesbriefen in einer geheimen Schublade und liebe Kinder überhäuften ihre fahlen Wangen mit Küssen. Und ich glaube, es gab viele junge Helden, von mittlerer Statur und mit kläglichen Bärten, die  sich sicher waren, dass sie niemals etwas unbedeutenderes als eine Diana heiraten könnten, und trotzdem haben sie sich im mittleren Alter wiedergefunden, verheiratet mit einer Frau die watschelt. Ja! Gott sei Dank; menschliche Gefühle sind wie die großen Ströme, die die Erde segnen; sie warten nicht auf Schönheit – sie fließen mit rastloser Kraft und bringen Schönheit mit.

George Eliot: Adam Bede
(Zitat wurde von mir übersetzt, da es meines Wissens keine Übersetzung dieses Buches auf Deutsch gibt.)

Day 17 – Favorite quote from your favorite book

      “I am not at all sure that the majority of the human race have not been ugly, and even among those „lords of their kind,“ the British, squat figures, ill-shapen nostrils, and dingy complexions are not startling exceptions. Yet there is a great deal of family love amongst us. I have a friend or two whose class of features is such that the Apollo curl on the summit of their brows would be decidedly trying; yet to my certain knowledge tender hearts have beaten for them, and their miniatures—flattering, but still not lovely—are kissed in secret by motherly lips. I have seen many an excellent matron, who could have never in her best days have been handsome, and yet she had a packet of yellow love-letters in a private drawer, and sweet children showered kisses on her sallow cheeks. And I believe there have been plenty of young heroes, of middle stature and feeble beards, who have felt quite sure they could never love anything more insignificant than a Diana, and yet have found themselves in middle life happily settled with a wife who waddles. Yes! Thank God; human feeling is like the mighty rivers that bless the earth: it does not wait for beauty—it flows with resistless force and brings beauty with it.”

George Eliot: Adam Bede

16 Liebste weibliche Figur / Favourite female character

Please scroll down for the English version.

Tag 16: Liebste weibliche Figur

Kassandra, wie sie in Marion Zimmer Bradleys: Die Feuer von Troja dargestellt wird.

Ich mochte Kassandra auch im Original. Sie weigert sich einem verliebten Gott nachzugeben, und wird dazu verflucht, immer alles vorherzusehen ohne dass ihr jemand glaubt.In Bradleys Darstellung ist Kassandra aber nicht das Opfer, sondern eine starke, eigenwillige Frau, die ihr schweres Schicksal mit Würde trägt.

Day 16 – Favorite female character

Kassandra, as she is portrayed in Marion Zimmer Bradley’s: The Firebrand.

Kassandra has always been one of my favourite figures of greek mythology. She refuses to be taken by a god, and so he curses her forever to see the future without having anyone believe her.In Bradley’s portrayal, Kassandra is not the victim, she is a strong-willed Woman, who carries her heavy burden with dignity.

15 Liebste Männlicher Figur/ Favourite Male Character

Tag 15 – Liebste männliche Figur

Mr. Darcy von Pride und Prejudice. Muss ich noch mehr sagen?

(Wenn man auf das Bild klickt, kommt man auf die Quelle und eine interessante Analyse nach Carl Jung.)

Day 15 – Favourite Male Character

Mr. Darcy of Pride and Prejudice.  Must I say more?

(If you click on the picture you get to the source, and a very interesting analysis according to Carl Jung.)

14 Lieblingsbuch / Favourite Book

3393648

Please scroll down for the English version

Tag 14 – Lieblingsbuch von Deinem Lieblings- Schriftsteller

Maeve Binchy: Wege des Herzens

Dieses Buch enthält alle guten Dinge, die ich schon in meinem Post über Madame Binchy geschrieben habe.

Es geht um eine Herzklinik, die mit unzureichendenen Mitteln von Clara Casey aufgebaut werden soll, und die Menschen, die darin arbeiten oder Patienten sind. Ihre Geschichten sind wundervoll erzählt und eng verwoben. Außerdem gibt es ein viele Cameo-Auftritte von Charakteren aus ihren früheren Werken.

Es ist herzerwärmend und am Ende des Buches hat man das Gefühl eine Gruppe neuer Freunde zu verlassen.

Day 14 – Favorite book of your favorite writer

Maeve Binchy: Heart and Soul

This book contains all the good things that I have written in my post about Madame Binchy.

It’s about a heart clinic, which is to be built with too few funds by Clara Casey, and the people who work there or are patients. Their stories are wonderfully told and interwoven. There is also a lot of cameo appearances of characters from her earlier work.

It is heartwarming and at the end of the book one feels as if leaving a group of new friends.

13 Lieblings Autorin/ Favourite Author

Maeve Bincy

Please scroll down for the English version

Tag 13 – Dein Lieblingsautor

Meine absolute Lieblingsautorin ist Jane Austen, aber ich habe, auch wegen der nächsten (und der letzten Frage), noch mal stark nachgedacht. Deshalb stelle ich hier eine andere Autorin vor, die insofern meine Lieblingautorin ist, weil ich immer wenn ich keine Lust auf garnichts habe, eines ihrer Bücher lese und wieder etwas mehr Lust auf etwas habe. Weil das Leben zwar kompliziert, aber auch schön ist. So einfach ist das.

Meine Damen (und seltener Herren), ich gebe ihnen:

Maeve Binchy

Verrufen in die gleiche Kategorie zu fallen wie Rosamunde Pilcher und wie sie alle heißen mögen, war Frau Binchy um so vieles besser. Ihre zartgesponnenen, verwebten Geschichten aus dem Alltag, leben vor allem durch ihre unglaublich lebendigen, echt wirkenden Charaktere. Und meiner Meinung nach, ist sie unübertroffen, was die Entwicklung ihrer Darsteller/innen angeht. Die meisten Geschichten spielen in Irland, könnten aber genausogut überall anders stattfinden. Es geht um Träume, Liebe, Erwachsenwerden, Altwerden… es gibt keine Guten und keine Bösen. Wie im echten Leben eben.

Als ich erfuhr, dass sie 2012 gestorben ist, war ich entsetzt und nur, dass sie so viele Bücher geschrieben hat, die ich noch nicht kenne, kann mich trösten. Ich werde sie sehr vermissen.

Day 13 – Your favorite writer

My absolute favorite author is Jane Austen, but I have thought this over, because of the next ( and the last) question. Therefore, I am presenting another author instead, who is one of my favorite authors, because whenever I feel like doing and reading nothing and lose passion and patience, I grab one of her books and after reading them I feel more desire to do something, anything.  Because although life is complicated, it is also beautiful. It’s just that  simple.

Ladies (and the rare gentlemen), I give you:

Maeve Binchy

Disreputed to fall into the same category as Rosamunde Pilcher, Binchy was so much better. Her delicately spun, interwoven stories from everyday life live mainly by her incredibly vivid , natural characters. And she exceeds in character development, beyond even Ms.Austen. Most of the stories are set in Ireland, but could just as easily take place anywhere else. It’s about dreams, love, growing up, growing old… there is no good and no evil. Just like in real life, her characters are complex and yet relatable.

When I learned that she had died in 2012, I was in despair, and only the fact that she had written so many stories that I have not yet read, could console me. She will be sorely missed.

12: Ehemaliges Lieblingsbuch / A former favourite

1045131

Please scroll down for the English version

Tag 12 – Ein Buch, das Du geliebt hast, aber jetzt nicht mehr magst

C.S. Lewis: Die Chroniken von Narnia

Oh, wie sehr ich diese Geschichte einmal mochte. Ich war mit neun Jahren wie gefesselt von der Geschichte, in der ein Mädchen ein Tor in einem magischen Schrank in ein winterliches Reich entdeckt, das voller Wesen ist. Faune, sprechende Löwen, bösen Hexen, sprechende Bieber… wie gerne wollte ich auch durch einen Schrank klettern können.

Und dann? Jahre später, als die Filme herauskamen, erfuhr ich, das Aslan, der weise Löwe, um den ich geweint hatte, wohl ein Symbol für Jesus sei, und die Hexe ist Lucifer, und der Faun ist Judas… und plötzlich war der Zauber futsch! Es war plötzlich eine eher unreflektierte Darstellung der Bibel, die mein Herz nicht mehr rühren mochte…

Hast du schonmal ein Buch gelesen, das als Erwachsener einen ganz anderen Sinn hatte?

Day 12 – A book you used to love but don’t anymore

C.S.Lewis: The Chronicles of Narnia

Oh, how much I loved this story once. At nine year old I was fascinated by the girl who discovered a gate into a winter kingdom in a magical wardrobe. A winter kingdom that is full of quirky characters, fauns, talking lions, evil witches, speaking beavers … how much I wanted to be able to climb through a wardrobe myself.

Well, what happened then? Years later, when the movies came out, I learned that Aslan, the lion, at whose tragic end I was in tears, is a symbol for Jesus, and the witch is Lucifer, and the faun is Judas… and the magic was gone! Suddenly it turned into a rather unreflected representation of the Bible that did not touch my heart …

Which book did you like as a child that made all the wrong sense as a grown up?