12 Pesto im Mai: Minz-Pesto

Seit ich versuche mich möglichst regional und saisonal zu ernähren, habe ich erst wirklich verstanden, wie wenig bis April wächst und irgendwie auch eine völlig neue Wertschätzung für jedes frische Kräutlein gewonnen. Unter anderem für Minze, die sich in unsererm Gärtchen als allererstes hervorgetan hat, und endlich etwas Frische ins Essen bringt.

Hier daher ein einfaches Minz-Pesto, dass ich fast lieber mag als klassisches Basilikum-Pesto.

      • Dauer: 10 Minuten
      • Zutaten für 4 Portionen
        • Spaghetti oder andere Pasta
        • 2 Handvoll Minzblätter
        • 2 EL frisch geschabter Parmesan
        • 1 Knoblauchzehe
        • 2 EL Pinienkerne
        • Salz
        • Olivenöl
        • Evt. 3 EL Ricotta, für diejenigen die es nicht so scharf mögen.
      • So geht’s:
        • Das Wasser für die Nudeln aufstellen.
        • Die Pinenkerne in einer trockenen Pfanne rösten, bis sie leicht golden sind.
        • Dann zusammen mit allen anderen Zutaten in ein hohes Gefäß geben und pürieren, Öl dazugeben, falls es nicht sämig wird.
        • Inzwischen die Nudeln kochen.
        • Die Nudeln abgießen und NICHT abschrecken. Das Pesto gleich auf die noch heißen Nudeln geben, etwas Parmesan darüberreiben und servieren.