Die unfreiwillige Leia

Diese Bluse ist das Ergebnis davon, wenn man sich ein bestimmtes Schnittmuster einbildet, aber keinen Stoff kaufen darf. #dankeStoffdiät ;-)
Eingebildet habe ich mir eine viktorianisch anmutende Bluse aus der 09/17 Burda, die dort mit leichtem Viskose und Polyesterchiffon genäht wurde. Hatte ich nicht da, aber dafür Polyester-Mikrosatin aus den Zeiten wo ich noch etwas aus der Restekiste gefischt habe.

Das gute Stück habe ich dann aufwendig mit französischen Nähten genäht, da der Stoff sehr franste, der Kragen war auch eine Heidenarbeit. Das Schnittmuster war irgendwie so, dass ich es erst anprobieren konnte nachdem sie quasi fertig war.

Und ja, ich dachte ich sehe aus wie Leia aus Star Wars. Mein Mann lachte sehr und sprach vom Gospelchor. Meine beste Freundin fragte, ob sie denn im Magazin besser aussähe?
Bei einer Umfrage in der Curvy Sewing Collective Gruppe auf Facebook bekam ich auch viel Spott und ein paar Tipps, sie ärmellos zu machen oder den Kragen weg zu tun…

Ich überlege sie noch, sie irgendwie ärmellos zu retten, aber ich glaube, das ziehe ich dann nicht an, da es eindeutig als Winterbluse gedacht war. Vielleicht kann ich sie verschenken, oder ich verwende den Stoff für was anderes.

Es kann eben nicht jeder Schuss ein Treffer sein…

 

Leia-Bluse:

Schnittmuster: Burda 09/2017 #104 
Stoff: Microsatin von Stoffland in Graz
Änderungen: Bänder an den Ärmeln weggelassen.

 

 

 

Advertisements

2 Kommentare zu „Die unfreiwillige Leia“

  1. Großartig! Vielen Dank fürs zeigen und teilen dieser Geschichte. Ja, manchmal läuft es so – und ich fühle mich wegen der Stoffdiät ein wenig schuldig ;-)
    wie ist der SToff für Dich vom Tragegefühl? Wenn das stimmt, dann lohnt sich das umarbeiten. Ich würde den Ausschnitt ändern in einen moderaten Rundhals und die Ärmel als Kurzarm machen (zu ärmellosen Blusen habe ich persönlich keinen Zugang). Mit einem normalen Rundhals-ausschnitt wird es aber auch mit den langen Armen funktionieren – der Ausschnitt ist zwar der eigentliche Blickpunkt des Schnittes, aber mit dem weißen glänzenden Stoff kommt ein ungewöhnliches bild zustande.
    Ansonsten gilt wie immer: Krone richten, weiter machen ;-) LG Kuestensocke

    Gefällt mir

Ich freue mich über jeden Kommentar. Mit deinem Kommentar werden mir die Daten (Name, E-Mail) übermittelt, die du angibst, sowie deine IP-Adresse. Ich verwende diese Daten nicht weiter.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s