Chapeau! im September

Nun hat noch keiner außer mir etwas über seinen Hut geschrieben, weswegen ich heute nun gleich zwei Hüte zeige. (Worum es hier geht und wie ihr mitmachen könnt, könnt ihr hier nachlesen!)

Chapeau No.1 3Chapeau No.1 1Chapeau No.1 2

Der eine Hut ist eine braune Cloche aus echtem Stroh, in den ich mich verliebt habe als ich mich Zwanzig in einen Laden verirrt habe, dessen Klientel sonst eher aus Damen über 65 besteht. Ich finde in solchen Läden oft Accessoires, gerade für Hüte die gerade nicht trendig sind, kann ich diese Strategie empfehlen. So gut wie jedes Mal wenn ich diesen Hut aufhabe bekomme ich ein Kompliment von ebenso einer Dame über 65, wir haben wohl einen ähnlichen Geschmack…

Getragen habe ich ihn an den recht kalten Tagen Anfang August, kombiniert mit einem Outfit in Blau, ideal um den Kopf vor Sonne und Wind am Spielplatz zu schützen.

 Chapeau No.1 5Chapeau No.1 4

Der zweite Hut, den ich euch zeigen möchte ist der „Divenhut“, den ich mir vor fast genau drei Jahren auf Brac in Kroatien gekauft habe. Mein frisch Angetrauter und ich wollten eine Wanderung durch die Olivenhaine machen, und ich habe mir zum Schutz diesen Schirm zum Mitnehmen gekauft, weil ich sowas schon immer wollte und nun alt und mutig genug war, sowas auch einfach mal zu tragen. Er eignet sich für alles was Sommer ist, hält Sonnenbrand rundum fern und auch andere Touristen beim flanieren. ;-)

Auch diesen Sommer habe ich ein paar Mal getragen, kam aber nicht zum Bilder machen. Vor allem auch, weil mein Sohn den Hut auch super findet, und ihn auch immer wieder aufsetzt. Daher Bilder vom Olivenhain… Ich habe auch vor, hier jedes Monat hutrelevante Informationen einfließen zu lassen. Da dies in letzter Zeit zu einem nählastigen Blog mutiert ist, ist der erste Hinweis natürlich zu einem Schnittmuster. Einem gratis Schnittmuster für eine hübsche Cloche, perfekt für die kommenden Herbsttage, wie ich finde.

 
(Die Erschafferin des Schnittmusters hat übrigens in ihrem Etsy-Laden Elsewhen noch viel mehr Hut-Schnittmuster.)

So, und nun gehe ich noch etwas Werbung machen, damit ich hoffentlich nächstes Monat noch mehr Hüte und Hutträgerinnen zeigen kann. Falls ihr einen Beitrag habt, bitte gerne hier ein Kommentar mit dem Link hinterlassen oder eine E-Mail an dalia (at) posteo.net schicken.

5 Kommentare zu „Chapeau! im September“

  1. Liebe Dalia,

    Deine beiden Hüte sehen klasse aus, v.a. der Divenhut ist superschön. Ich probier solche immer wieder an und leg sie dann doch wieder weg. Ich glaub, der nächste landet dann doch im Einkaufswagen 😁

    Vielen Dank auch für das schöne Schnittmuster. Das wäre mal einen Versuch wert. Im September werd ich mich wahrscheinlich nicht mit einem Hutpost beteiligen können, aber dein Beispiel macht auf jeden Fall Lust auf Hüte.Wer weiß, vielleicht schaff ich’s dann im Oktober.

    LG,
    Silvana

    Gefällt mir

    1. Ja, ich bin auch eine Weile um den Divenhut herum geschlichen. Er zieht auch sehr viele Blicke auf sich, ist aber echt praktisch wenn man es mit der Sonnencreme nicht so genau nimmt.
      Ich würde mich sehr freuen, deinen Hut zu sehen, wobei ich auch Stirnbänder und Mützen gelten lasse!

      Gefällt mir

  2. Hallo Dalia, ich bin gerade über Deinen Blog und die Hut-Serie gestolpert. Finde ich super! Ich trag eigentlich immer etwas auf dem Kopf (Hut oder Baskenmütze) und finde auch, das sollten sich viel mehr Leute trauen.
    Danke für das tolle Schnittmuster und den Link. Nehme ich mir unbedingt vor, diesen Sommer zu nähen!

    Gefällt mir

    1. Ja, irgendwie ist die Blogserie eingeschlafen, weil kaum Interesse da war und ich auch nach etwas Werbung keine Resonanz kam… ich habe im Winter jetzt immer das gleiche aufgehabt und bei der frühen Dunkelkeit habe ich es kaum geschafft Bilder für den Blog zu machen. Ich würde es aber gerne wieder aufleben lassen, hast du Lust mitzumachen?

      Gefällt mir

      1. Tja, das ist ein blöder Rückzieher, aber ich glaube, das wird leider nix … regelmäßige Blogtermine einzuhalten schaff ich eigentlich nie. Ich stelle auch keine Bilder mit Gesicht ins Netz, das macht es mit den Fotos etwas unbefriedigend. Und dann habe ich auch keine besonders große Auswahl, auch wenn ich sie täglich trage – momentan überwiegend Baskenmützen, weil die in die Tasche passen, wenn ich den Fahrradhelm aufhabe. Darum freu ich mich so über die Nähanleitung für einen knautschbaren Hut! Aber abwechselnd monatlich immer dieselben zwei oder vielleicht mal drei Kopfbedeckungen zu zeigen, ist nicht so spannend. Trotzdem finde ich es schön, dass Du das machst, und vielleicht motivert es ja doch die eine oder andere, sich auch mal zu trauen.

        Gefällt mir

Ich freue mich über jeden Kommentar. Mit deinem Kommentar werden mir die Daten (Name, E-Mail) übermittelt, die du angibst, sowie deine IP-Adresse. Ich verwende diese Daten nicht weiter.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s